fbpx

Strukturierte Fortbildung Geriatrische Zahnheilkunde

September 2023

202320Sep.(Sep. 20)13:0013Dez.(Dez. 13)19:00Vergangen!Strukturierte Fortbildung Geriatrische ZahnheilkundeZielgruppe:ZAH/ZFA,Zahnärzte/innen Kursnummer:23200

Kurs Details

Modul 1: 20.09.2023

Dr. E. Ludwig

Barrierefreiheit

  • Einführung & Ausblick
  • Infrastruktur & Transport
  • Flyer & Formulare
  • Recht& Abrechnung

 

Modul 2: 04.10.2023[online]

Dipl-Päd. M. Feige, Dr. C. Kempf, n.n., n.n. 

Geriatrie

  • Gebrechlichkeit
  • Veränderungen im Alter
  • Demenz & Dysphagie
  • Polypharmazie

 

Modul 3: 18.10.2023 [online]

Prof. Dr. J. Einwag, Dr. M. Dirheimer, Dr. E. Ludwig, n.n.

Kons

  • Wurzelkaries & PA

Prothetik

  • Konstruktionsprinzipien

Chirurgie

  • Diabetes / Gerinnung /BP

Kopf – Hals – Tumoren

  • Radiatio

 

Modul 4: 08.11.2023

Dr. E. Ludwig

Praxisalltag 1

  • Prävention Praxis /zH
  • Kooperationsverträge
  • Behandlung Praxis
  • Fälle

Modul 5: 15.11.2023

ZA T. Wenz, Dr. G. Elsäßer 

Alterszahnheilkunde

  • Ein Praxiskonzept

Inklusive Zahnmedizin

  • Grundlagen & Definitionen
  • Erkrankungen & Bedarf
  • Fallbeispiele

 

Modul 6: 13.12.2023

Dr. E. Ludwig

Kollegiales Fachgespräch

 

Modul 1 – 6 jeweils von 13:00Uhr – 19:00Uhr

Info

Zielgruppe

ZAH/ZFA, Zahnärzte/innen

Fortbildungspunkte

38

Kursnummer

23200

Datum

20. September 2023 (Mittwoch) 13:00 - 13. Dezember 2023 (Mittwoch) 19:00

Veranstaltungsort

ZFZ Stuttgart

Herdweg 50, 70174 Stuttgart

Referenten

  • Dr. Elmar Ludwig

    Dr. Elmar Ludwig

    Ulm

    Lebenslauf
    • 1994–2000: Studium in Ulm
    • 2000–2008: Zahnarzt Prothetik, Uniklinik Ulm
    • seit 2004: Mitglied im überregionalen Schmerzzentrum Ulm
    • Juli 2005: Gründung zahnärztliche Tumorsprechstunde in Ulm
    • Juli 2005: Gründung Arbeitskreis Pflegezahnheilkunde in Ulm
    • seit Juli 2005: Betreuzahnarzt einer stationären Pflegeeinrichtung in Ulm, seit 2014 mit Kooperationsvertrag
    • seit 2007: Senioren- & Behindertenbeauftragter der Kreiszahnärzteschaft in Ulm
    • seit 2009: Vorsitz Arbeitskreis Alterszahnheilkunde & Behindertenbehandlung der LZK Baden-Württemberg
    • seit 2009: Gemeinschaftspraxis in Ulm & Konsiliarzahnarzt am Universtiätsklinikum Ulm
    • seit 2010: Referent für Alterszahnheilkunde der LZK Baden-Württemberg
    • seit 2012: Mitglied Ausschuss Alterszahnmedizin der Bundeszahnärztekammer
    • seit 2019: Mitglied DNQP-Arbeitsgruppe für den Expertenstandard „Förderung der Mundgesundheit in der Pflege“
    • seit 2019: Mit-Initiator der Informations-, Beratungs- & Schulungsplattform mund-pflege.net
    • seit 2020: Mitglied Leitungsteam für S2k-Leitlinie zur zahnärztlichen Betreuung geriatrischer Patienten
    • seit 2023: Vorstandsreferent für geriatrische Zahnmedizin der KZV Baden-Württemberg
    • strukturierte Zusammenarbeit mit stationärer und ambulanter Langzeitpflege, geriatrischem Krankenhaus & Palliativnetzwerk
    Preise
    • 2011: DGAZ-Tagungsbestpreis
    • 2012: Walther-Engel-Preis
    • 2012: Wrigley-Prophylaxe-Preis
    Fersehbeiträge
    • 12.2013: Odysso, SWR
    • 03.2017: Odysso, SWR
    • 10.2020: Hauptsache Gesund, MDR

    Ulm

  • Dr. Guido Elsäßer

    Dr. Guido Elsäßer

    Kernen

    Lebenslauf

    • 1987-1992: Studium in Ulm
    • 1992: Approbation und Promotion
    • 1995: Praxisgründung und Niederlassung in Kernen-Stetten
    • seit 1995: Betreu-Zahnarzt der Diakonie Stetten e. V.
    • seit 1995: Kooperationszahnarzt der Diakonie Stetten e. V. (Komplexeinrichtung der Behindertenhilfe)
    • 1996-2000: Prophylaxereferent der Bezirkszahnärztekammer Stuttgart
    • seit 2000: Mitglied im Ausschuss für Alters- & Behindertenzahnmedizin Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg
    • seit 2000-2021: Referent für Behindertenzahnheilkunde der LZK Baden-Württemberg
    • 2004-2020: Mitglied der Prüfungskommission Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg
    • seit 2013: Mitglied im Ausschuss Zahnärztliche Betreuung von Menschen mit Behinderungen der BZÄK
    • seit 2014: Externer Gutachter MDK Baden-Württemberg
    • 2015-2021: Wissenschaftlicher Beirat und Sprecher der Sektion Zahnmedizin Deutsche Gesellschaft für Medizin für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung (DGMGB)
    • 2016-2021: Vorstandsmitglied der AG ZMB in der DGZMK
    • seit 2016: Landeskoordinator Zahngesundheitsprogramm Special Smile® Special Olympics Baden-Württemberg
    • 2016: 1. Platz Präventionspreis BZÄK und CP GABA
    • 2017-2021: Stv. Vorsitzender des Ausschusses Zahnärztliche Betreuung von Menschen mit Behinderungen Bundeszahnärztekammer
    • seit 2017: Empfohlener Arzt auf der FOCUS-Ärzteliste
    • seit 2018: Kooperationszahnarzt des Otto-Mühlschlegel-Hauses (Pflegeeinrichtung)
    • seit 2019: Kooperationszahnarzt des Wilhelmine-Canz-Zentrums (Pflegeeinrichtung)
    • seit 2021: Referent für Inklusive Zahnmedizin                              Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg
    • seit 2021: Stv. Vorsitzender des Ausschusses für Inklusive Zahnmedizin Bundeszahnärztekammer
    • seit 2021: Vize-Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnmedizin für Menschen mit Behinderung oder besonderem medizinischen Unterstützungsbedarf (DGZMB)
    Mitgliedschaften: DGZMK, DGZMB, DGAZ, DGMGB, DZOI

    Kernen

  • Dr. Markus Dirheimer

    Dr. Markus Dirheimer

    Ulm

    Lebenslauf
    • 1994-1999: Studium der Zahnmedizin in Ulm
    • 1999-2004: Assistenzarzt in der Klinik für Zahnärztliche Prothetik am Universitätsklinikum Ulm
    • 2004-2008: Oberarzt in der Klinik für Zahnärztliche Prothetik am Universitätsklinikum Ulm
    • Seit 2009: niedergelassen in Ulm in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Elmar Ludwig
     
    Sonstiges
    • Mitglied im Arbeitskreis Alterszahnheilkunde und Behindertenbehandlung in Ulm
    • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Manuelle Therapie

    Ulm

  • Dr. med. Catherine Kempf

    Dr. med. Catherine Kempf

    München

    • 1982-1985 Studium Humanmedizin Innsbruck/München
    • 1993 Promotion
    • 1996 Fachärztin für Anästhesiologie
    • 1990-1998 Ludwig Maximilians Universität München
    • 1999-2008 Niederlassung München, hier Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Disziplinen u. a. auch Zahnärzten
    Über mehrere Jahre als Moderatorin bei Veranstaltungen, Kongressen und Workshops, sowie vor der Kamera als Medizinexpertin beim Bayerischen Fernsehen und im Internet tätig Seit 2010 Referentin an Zahnärztekammern, KZVen, Fortbildungsinstituten und in Praxen, rund um das Thema: „Medizin trifft Zahnmedizin“: Konsequenzen aus den allgemein-medizinischen Anamnese der Patienten in der Zahnarzt-Praxis Dozentin im Rahmen der ZMP- und DH- Aufstiegsfortbildungen  mit den Themen: Pharmakologie, allg.-med.-Grundlagen, Innere Medizin, Risiko-Patient, Anamnese Autorin für zahnmedizinischen Fachzeitschriften

    München

  • Prof. Dr. Johannes Einwag

    Prof. Dr. Johannes Einwag

    Würzburg

    Lebenslauf
    • 1973-1978: Studium der Zahnheilkunde in Bonn
    • 1980: Promotion (Bonn)
    • 1986: Habilitation (Würzburg)
    • 1987-1991: Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Kinderzahnheilkunde und Prophylaxe in der DGZMK
    • 1992: Ernennung zum Professor (Würzburg)
    • 1992-2021: Direktor des Zahnmedizinischen Fortbildungszentrums Stuttgart
    • seit 1992: Wissenschaftlicher Leiter des Deutschen Kongresses für Präventive Zahnheilkunde
    • 1996-2021: Vorsitzender der Gesellschaft für Präventive Zahnheilkunde
    • 2001-2021: Fortbildungsreferent der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg
    Hauptarbeitsgebiete
    Angewandte Orale Präventivmedizin in allen Altersgruppen - von der Kariesprophylaxe bis zur Prävention peri-implantärer Entzündungen Entwicklung innovativer Fortbildungsformate für Zahnärzte und ihre Mitarbeiter
    Publikationen
    • Seit 1980 mehr als 200 Publikationen im Wesentlichen zu den o.a. Themen
    • Mitherausgeber und Ko-Autor u.a. der Standardwerke:
    • „Kinderzahnheilkunde“ (Urban und Schwarzenberg, München, Wien , Baltimore, 1997 – 1. Auflage)
    • „Professionelle Prävention in der Zahnarztpraxis (Urban und Schwarzenberg, München 1995)
    • „Kinderzahnheilkunde“ (Urban und Fischer, München, Jena, 2002 – 2. Auflage)
    • Lebenslange Prophylaxe – eine Herausforderung für das zahnärztliche Praxisteam (Mediantis, Starnberg , 2004)
    • „Kinderzahnheilkunde“ (Urban und Fischer, München, Jena 2007 – 3. Auflage)
    • Mundgesundheit trotz Allgemeinerkrankungen (Mediantis, Starnberg 2008)

    Würzburg

  • ZA Torben Wenz

    ZA Torben Wenz

    Pforzheim

    Lebenslauf
    • 1987-1993 Studium der Zahnmedizin Universität Tübingen
    • 1993 Approbation
    • 1993- 1994 Assistenzzeit in einer Praxis in Tübingen
    • 1994-1997 Assistenzzeit am ZFZ in Stuttgart
    • seit 1997 niedergelassen in eigener Praxis in einem Seniorenheim in Pforzheim
    • seit 2007 Senioren – und Behindertenbeauftragter der Kreiszahnärzteschaft für Pforzheim und den Enzkreis, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin
    • seit 2017 Mitglied des Vorstandes der Bezirkszahnärztekammer Karlsruhe

    Pforzheim

Ansprechpartner

Magdalene Holzapfelm.holzapfel@zfz-stuttgart.de Telefon: 07 11 / 2 27 16 55 (Mo.-Fr. 09:00-12:30Uhr)

Anmeldung

Tickets können nicht mehr gekauft werden.

X
X
X