Strukturierte Fortbildung Ästhetische Zahnheilkunde

Januar 2023

202313Jan.(Jan. 13)14:0009Dez.(Dez. 9)20:00Kurs gestartet.Strukturierte Fortbildung Ästhetische ZahnheilkundeZielgruppe:Zahnärzte/innen Kursnummer:23300

Kurs Details

Kurszeiten (bei allen Modulen):

Freitag: 14:00 – 20:00Uhr

Samstag: 9:00 – 17:00Uhr

MODUL 1: 13.01. – 14.01.2023  [ONLINE]

Grundlagen der ästhetischen Zahnheilkunde und Behandlungsplanung: Prof. Dr. J. Manhart + H. Schenk 

  • Grundlagen der dentofazialen Ästhetik
  • Ästhetische Analyse
  • Teamarbeit: Effektive Kooperation mit dem Zahntechniker zur Erzielung des ästhetischen Optimums
  • Fallplanung aus zahnärztlicher und zahntechnischer Sicht
  • Farbbestimmung: verlässliches Vorgehen
  • Definition und Visualisierung des Behandlungsziels mittels Wax-up, Mock-up, Prototypen
  • Backward Planning

MODUL 2: 03.02. – 04.02.2023

Dentaler Fotokurs / klinische Fälle

Teil A: Dentaler Fotokurs: J. Lypke

Teil B: klinische Fälle: S. Gronwald, A. Hostinar

  • Vorstellung CAD/CAM-Technologie
  • Intraoralscanner
  • Vorstellung Cerec
  • Präsentation klinischer Fälle
  • Praktische Übungen

MODUL 3: 17.02. – 18.02.2023  [ONLINE]

Direkte ästhetische Frontzahnrestaurationen mit Komposit 

Keramikveneers

Teil A: Direkte Ästhetische Frontzahnrestaurationen mit Komposit: Prof. Dr. J. Manhart 

  • Geeignete Kompositsysteme
  • Präparationsanforderungen
  • Natürliche Farb- und Lichteffekte durch Schichtung mit Kompositmassen verschiedener Transluzenz / Opazität
  • Perfekte Gestaltung der Kontur
  • Altersentsprechender Zahnaufbau
  • Individuelle Charakterisierungen mit Mal- und Effektfarben
  • Schonende Ausarbeitung / Politur: Erhalt der Kontur und Anpassung der Oberflächentextur
  • Meistern komplexer Herausforderungen: Farb-, Form-, Stellungskorrekturen, Diastemata, Zahnverlängerungen, schwarze interdentale Dreiecke, direkte Veneers

Teil B: Keramikveneers: Prof. Dr. J. Manhart 

  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Präparationsrichtlinien (incl. 360°-Veneers bzw. Veneerkronen)
  • Präparationsformen: von “Non-Prep” über minimalinvasiv bis zur Frontzahnteilkrone
  • Additional Veneers, Sectional Veneers oder Teilveneers
  • Try-in und adhäsive Befestigung
  • Vom Einzelveneer zum kompletten “Smile Make-over”
  • Veneers in Zusammenhang mit einer Bisshebung und komplexen prothetischen Versorgungen

MODUL 4: 10.03. – 11.03.2023

Hands-on: Direkte ästhetische Frontzahnrestaurationen mit Komposit & Keramikveneers

Teil A: Direkte ästhetische Frontzahnrestaurationen mit Komposit: Prof. Dr. J. Manhart 

  • Schichtung und Charakterisierung eines Schneidezahnes
  • Zahnumformung bzw. Diastemaschluss
  • Reduktion schwarzer interdentaler Dreiecke
  • Direktes Kompositveneer
  • Silikonschlüsseltechnik und funktionelle Matrizentechniken
  • Systematische Ausarbeitung
  • Korrekte Gestaltung der Oberflächentextur
  • Effektive Politur

Teil B: Keramikveneers: Prof. Dr. J. Manhart 

  • Präparation verschiedener Veneerformen und -typen
  • Veneerprovisorien: verschiedene Herstellungsmöglichkeiten
  • Adhäsive Befestigung eines Veneers

MODUL 5: 21.04. – 22.04.2023

Direkte Komposite im Seitenzahnbereich 

Restauration wurzelbehandelter Zähne (postendodontische Versorgung)

Teil A: Direkte Komposite im Seitenzahnbereich: Prof. Dr. J. Manhart 

  • Defektorientierte Präparation und Kavitätendesign
  • Unterfüllung: heute noch nötig?
  • Tipps zum Approximalkontakt
  • Schichttechniken für einen guten Randschluss
  • Naturgetreue Modellation der okklusalen Anatomie
  • Ausarbeiten und Polieren leicht gemacht
  • Erweiterter Indikationsbereich (z.B. stark zerstörte Zähne, Höckerersatz)
  • “Bulk-Fill”-Komposite und “Fast-Track”-Technik
  • Vermeidung postoperativer Beschwerden
  • Hands-on:
    • Klasse-II-Restauration in sequentieller Höckeraufbautechnik
    • Klasse-II-Restauration in horizontaler Schichttechnik
    • Klasse-II-Restauration in Bulk-Fill-Technik

Teil B: Restauration wurzelbehandelter Zähne (postendodontische Versorgung): Prof. Dr. J. Manhart 

  • Biomechanik endodontisch versorgter Zähne
  • Wann benötige ich einen Wurzelstift?
  • Übersicht Wurzelstiftsysteme
  • Adhäsive Stiftbefestigung
  • Troubleshooting

MODUL 6: 23.06. -24.06.2023

Vollkeramische Restaurationen: vom Inlay bis zur Seitenzahnbrücke: Prof. Dr. J. Manhart 

  • Übersicht Vollkeramiksysteme
  • Biomechanische und biomimetische Aspekte
  • Inlays, Onlays, Teilkronen, Table-Tops, Kronen
  • Präparationsrichtlinien und -formen
  • Diagnostische Schablone
  • Adhäsive Befestigung
  • Wann kann ich zementieren, wann muss ich kleben?
  • Nachsorge- und Reparaturmöglichkeiten
  • Hands-on:
    • Präparation Vollkeramikkrone
    • Präparation Table-Top
    • Präparation Teilkronen

 

MODUL 7: 21.07. – 22.07.2023

Plastisch-ästhetische Parodontalchirurgie und Weichgewebsmanagement: Dr. P. Weishaupt + Dr. S. Hägewald 

  • Anatomie des Parodonts
  • Mukogingivalchirurgie
    • Ätiologie und Klassifikation von Rezessionen
    • Therapievarianten zur Wurzeldeckung
  • Perioprothetik
    • Chirurgische Kronenverlängerung
    • Resektive Verfahren
    • Augmentation der parodontalen Hart- und Weichgewebe vor prothetischer Versorgung
    • Versorgung der Alveole und Erhalt der Papille nach Extraktion
  • Hands-on: Rezessionsdeckung und Augmentation

MODUL 8: 13.10. + 21.10.2023 [ONLINE]

Kieferorthopädie: Rehabilitation der Funktion & Ästhetik – eine interdisziplinäre Aufgabe

Ästhetik in der abnehmbaren Prothetik 

Teil A: Rehabilitation der Funktion & Ästhetik – eine interdisziplinäre Aufgabe : Prof. Dr. N. Watted

Mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts setzt sich ein Trend fort, der in jüngerer Zeit nicht zu übersehen ist: die Zahl erwachsener Patienten in der kieferorthopädischen Praxis nimmt ständig zu. Ihnen ist besonders an der Korrektur ästhetischer Unausgewogenheiten gelegen. Da Mund und Zähne einen wichtigen Anteil an der Attraktivität des menschlichen Gesichtes ausmachen und Letzteres als herausragendes Merkmal der persönlichen Identität angesehen wird, muß die Korrektur dentofazialer Anomalien in die objektive Zielsetzung der Kieferorthopädie mit entsprechender Gewichtung eingebracht werden.

Die Erwachsenenbehandlung konfrontiert den Kieferorthopäden mit interdisziplinären Fragestellungen, die z. B. orthodontische vor prothetischen (konventionelle  oder Implantatprothetik) oder konservierenden  (Zahnbreitendiskrepanzen in der Front bzw. atypischer Zahnformen die mit Lücken beendet werden) Behandlungen oder orthodontische Zahnbewegungen in parodontal geschädigte Kieferabschnitten, betreffen.

Bei der Behandlung erwachsener Patienten sieht sich der Kieferorthopäde häufig nicht nur der Problematik eines konservierend und prothetisch versorgten Gebisses, sondern in manchen Fällen lokalisierten bzw. generalisierten parodontalen Destruktionen und/oder marginalen Parodontitiden ausgesetzt.

In diesem Kurs wird die gemeinsame Befunderhebung, spezifische Planung und Durchführung der kieferorthopädischen Behandlung erwachsener Patienten unter besonderer Berücksichtigung dieser unterschiedlichen Aspekte (Kfo, Kons., Proth., und chir.) abgehandelt.

  • Aspekte zur dentofazialen Ästhetik
  • Die Relation zwischen Zahnposition und Lippen bei einem ästhetischen Lächeln
  • Zusammenhang zwischen dem Verflauf der Inzisalkurve und der Unterlippenkurve
  • Erstberatung und Befunderhebung bei Patienten mit den besonderen Problemen (PA Destruktionen, Lücken, Nichtanlagen und Kieferfehlstellungen)
  • Behandlung des tiefen Bisses bei parodontalgeschädigten Gebissen
  •  Kieferorthopädische Extrusion von tief frakturierten Zähnen zur Kronenverlängerung
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Fachdisziplinen (Kieferorthopädie, Kieferchirurgie, Parodontologie und Prothetik bzw. Zahnerhaltung)

Teil B: Ästhetik in der abnehmbaren Prothetik: Prof. Dr. H.-C. Lauer 

  • „Orofaziale Ästhetik“ bei herausnehmbarem implantatgestützten Zahnersatz
  • Zahntechnische Herstellung von “roter” und “weißer” Ästhetik
  • Ästhetik und Verankerungsart von herausnehmbarem Zahnersatz
  • Indikation für herausnehmbaren implantatgestützten Zahnersatz
  • Einfluss der vertikalen Kieferrelation auf die orofaziale Ästhetik
  • Veränderung der Physiognomie durch die Prothesengestaltung
  • Fallbeispiele
  • Nachsorge

MODUL 9: 08.12. – 09.12.2023

Kollegiales Fachgespräch: Prof. Dr. Manhart + Dr. P. Weishaupt

 

23300_Ausschreibung

Bei einigen Modulen müssen Materialien mitgebracht werden. Dabei handelt es sich Großteils um Instrumente und Materialien aus dem Praxisalltag.

Stimmen der Teilnehmer:

“…gute Hands-on Kurse mit tollen praktischen Übungen”

“…Hilfestellung bei Problemen im Praxisalltag”

“…tolle Behandlungsfälle werden vorgestellt”

“…der Fotokurs hilft im Praxisalltag”

“…die theoretischen Teile finden online statt, sodass die Anfahrt wegfällt”

“…tolle, kompetente Referenten”

 

Info

Zielgruppe

Zahnärzte/innen

Fortbildungspunkte

169

Kursnummer

23300

Datum

13. Januar 2023 (Freitag) 14:00 - 09. Dezember 2023 (Samstag) 20:00

Veranstaltungsort

ZFZ Stuttgart

Herdweg 50, 70174 Stuttgart

Referenten

  • Dr. Jürgen Lypke

    Dr. Jürgen Lypke

    Stuttgart

    Stuttgart

  • Dr. P. Weishaupt

    Dr. P. Weishaupt

    München

    München

  • H. Schenk

    H. Schenk

    München

    München

  • PD Dr. S. Hägewald

    PD Dr. S. Hägewald

    Berlin

    Berlin

  • Prof. Dr. H.-Ch. Lauer

    Prof. Dr. H.-Ch. Lauer

    Frankfurt / Main

    1971 - 1976 Studium der Zahnheilkunde an der Universität  des  Saarlandes 1976 Approbation 1976 - 1977 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Zahnerhaltung der Klinik und Poliklinik für Zahn-, Mund- &  Kiefer-krankheiten in Homburg/Saar 1978 - 1979 Grundwehrdienst als Stabsarzt 1979 Promotion 1979 - 1981 Akademischer Rat an der Poliklinik für Zahnerhaltung &          Parodontologie der Universitätszahnklinik München 1982  Akademischer Rat an der Poliklinik für  Zahnärztliche Prothetik der  Universitätszahnklinik München 1983 Ernennung zum Funktionsoberarzt 1986 Habilitation Erteilung der Lehrbefugnis Ernennung zum Privatdozenten 1988 Ernennung zum Universitätsprofessor C3 Ernennung zum Leitenden Oberarzt 1992  C4-Professur für Zahnärztliche Prothetik an der  Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main 1997  Qualifiziert fortgebildeter Spezialist für Prothetik der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde 2000 - 2002  1. Vorsitzender der Vereinigung der Hochschullehrer für Zahn-, Mund- & Kieferheilkunde (VHZMK) 2006  Spezialist für Funktionsdiagnostik  & Therapie der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie 2008  Geschäftsführender Direktor des Zentrums des Zahn-, Mund- & Kieferheilkunde (Carolinum) 2015 Studiendekan Zahnmedizin 2015 Geschäftsführender Direktor des Zentrums  des Zahn-, Mund- & Kieferheilkunde (Carolinum) 2019 Eintritt in den Ruhestand

    Frankfurt / Main

  • Prof. Dr. J. Manhart

    Prof. Dr. J. Manhart

    München

    München

  • Prof. Dr. N. Watted

    Prof. Dr. N. Watted

    Jatt, Israel

    Jatt, Israel

Ansprechpartner

Magdalene Holzapfelm.holzapfel@zfz-stuttgart.de Telefon: 07 11 / 2 27 16 55 Telefax: 0711 / 2 27 16-41

Anmeldung

1. Rate in Höhe von EUR 2.725,00 sofort
2. Rate in Höhe von EUR 2.725,00 bis zum 30.06.2023

Preis 5.450,00 €

Personen Anzahl -1 +

Preis Gesamt 5.450,00 €

X
X
X