ZFZ Stuttgart - Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
ZFZ Stuttgart - Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
x

Kursbeschreibung

Kurs weiterempfehlen

Kombinations-Kurs Standard (Kursteile 1, 2a, 2c) Kurs ausgebucht -Warteliste möglich!

Kurs ausgebucht -Warteliste möglich!

Zusammenlegung der Kursteile I "Gruppen- und Individualprophylaxe" mit dem Kursteil II c "Fissurenversiegelung von kariesfreien Zähnen" und Kursteil II a „Herstellung von Situationsabformungen und Provisorien“ nach der Fortbildungsordnung der LZK BW
(ges. 130 Std.)

Kursinhalt

Kurs ausgebucht -Warteliste möglich!

Einführung

  • Ursachen und Entstehung von Karies und Parodontalerkrankungen erläutern
  • Umfassende Darstellung der Möglichkeiten häuslicher und professioneller Prophylaxe
  • Zahnreinigung - Verfahren, Techniken unter Berücksichtigung allgemein-medizinischer Risikofaktoren
  • Oberflächenpolitur
  • Instrumenten- und Gerätekunde
  • Indikation der Fissurenversiegelung
  • Erweiterte Fissurenversiegelung, Nachversiegelung
  • Behandlungsbegleitende Hygieneanforderungen

 

Praktische Übungen

  • Sitzhaltung und Patientenlagerung
  • Entfernung supragingivaler Ablagerungen mit Handinstrumenten, Schall- und Ultraschallgeräten
  • Schleifen von Handinstrumenten
  • Hilfsmittel zur Mundhygiene
  • Fissurenversieglung von Prämolaren und Molaren
  • Kofferdamtechnik

 

Praktische Ausbildung gegenseitig und am Patienten

  • Sitzhaltung und Patientenlagerung
  • Entfernung supragingivaler Ablagerungen mit Handinstrumenten und Ultraschallgeräten

 

Individual- und gruppenprophylaktische Übungen

  • Optimale Mundhygiene praktizieren
  • Darstellung
    a) der Organisationsformen der Prophylaxe (Gruppen- und Individualprophylaxe)
    b) der Möglichkeiten der modernen Präventiv-Zahnmedizin im Bereich Basisprophylaxe (häuslich sowie professionell)
  • Übungen zur Darstellung individueller Mundhygieneparameter
  • Einsatzmöglichkeiten gebräuchlicher Fluoridierungsmethoden in der Gruppen- und Individualprophylaxe
  • Spezielle Prophylaxemaßnahmen bei Kariesrisikogruppen
  • Vermittlung der Grundlagen effektiver Gesprächsführung auf den Gebieten Ernährung, Mundhygiene und Fluoridierung
  • Demonstration geeigneter Hilfsmittel und praktische Übungen
  • Spezielle Anforderungen in der Prophylaxe
    a) bei Senioren
    b) bei Behinderten

 

Abrechnungshinweise

  • Herstellung von Situationsabformungen und Provisorien

 

Einführung

  • Situationsabformungen
    Anatomische Grundlagen der Löffelauswahl
    Löffelverbesserung durch individuelle Abdämmungen
    Vorgehen bei schwierigen Patienten
  • Herstellung von Provisorien
    Anatomische Grundlagen
    Funktionsgerechte und gingival-prophylaktische Gestaltung
    Ergonomisches Kombinieren verschiedener Materialien
    Behandlungsbegleitende Hygieneanforderungen Materialkunde
    Gipse, Alginate, Silikone, verschieden polymerisierende
  • Kunststofftypen zur Provisorienherstellung
    Individuelle Materialauswahl entsprechend Anamnese und Indikation
  • Abrechnungsbestimmungen
    Abrechnung der Situationsabformungen nach BEMA und GOZ
    Abrechnung der Provisorien nach BEMA und GOZ
    Differenzierung der zahntechnischen Material- und Laborleistungen

 

Praktische Übungen am Phantomkopf

  • Herstellen von Provisorien aus verschiedenen Materialien mit und ohne funktionsgerechter Okklusalgestaltung
  • Herstellen von Provisorien für Inlays, Einzelkronen, Stiftkronen, Teilkronen und Brücken

 

Korrekte Patienteninformation durch die zahnmedizinische Mitarbeiterin oder den zahnmedizinischen Mitarbeiter

  • Richtiges Verhalten des Patienten mit provisorischer Versorgung
  • Angepasstes Pflegeverhalten des Patienten
  • Eingehen auf mögliche Komplikationen

Rechnungsempfänger

Noch nicht registriert? Passwort vergessen?

Rechnungsempfänger

Kursdaten

Datum:
04.09.2017 - 25.09.2017 mündliche Prüfung: 25.09.2017
Uhrzeit:
08.00 - 17.00 Uhr
Kursgebühr:
1.700,00 €
Weitere Gebühren:
Ort:
ZFZ Stuttgart, Herdweg 50, 70174 Stuttgart
Fortbildungs-punkte:
0
Kurs-Nr.:
17007
Zielgruppe:
zahnmedizinische Mitarbeiter/innen

Anmeldeunterlagen

  1. Kopie des Fachangestelltenbriefes/Helferinnenbriefes
  2. Privatanschrift der Zahnmedizinischen Fachangestellten/Zahnarzthelferin
  3. Bescheinigung für ausgelernte Tätigkeit in der Praxis (inkl. Stempel und Unterschrift des Arbeitgebers)
  4. Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz


Zulassungsvoraussetzungen:

  1. Die Fortbildung können Zahnmedizinische Fachangestellte beginnen, die die Prüfung als Zahnmedizinische Fachangestellte oder Zahnmedizinischer Fachangestellter bzw. Zahnarzthelferin der Zahnarzthelfer bestanden haben.
    Über die Zulassung zur Fortbildung entscheidet die Landeszahnärztekammer Baden- Württemberg bzw. die Bezirkszahnärztekammern.
  2. Die Anmeldung hat schriftlich unter Beifügung beglaubigter Fotokopien und Bescheinigungen unter Beachtung der Anmeldefristen zu erfolgen.

Kontakt und Information

Ihr Kontakt:
Mara Epple
Telefon:
07 11 /2 27 16-52
Telefax:
07 11 / 2 27 16-41

Informationen herunterladen