ZFZ Stuttgart - Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
ZFZ Stuttgart - Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
x

Kursbeschreibung

Kurs weiterempfehlen

Kann man Parodontitis gesundessen?

Obwohl sich nach den Auswertungen der neuesten Mundgesundheitsstudie die allgemeine Zahnpflege deutlich verbessert hat und die Karies rückläufig ist, nehmen die Entzündungen am Zahnhalteapparat immer mehr zu. Aus den Forschungen der lezten Jahre wird immer klarer, dass das Voranschreiten der Parodontitis auch von der individuellen Immunabwehr des Patienten abhängig ist. Eine funktionierende Immunabwehr braucht jedoch einen optimalen Vitamin- und Mineralhaushalt. Dieser wiederum ist abhängig von einer ausgeglichenen Ernährung.

In diesem Kurs wird für Dentalhygienikerinnen und interessierte Prophylaxefachkräfte aufgezeigt, welchen Einfluss eine Mangelernährung und das Fehlen von wichtigen Mineralien und Vitaminen auf das Parodontium hat.

Kursinhalt

  • Volkskrankheit Parodontitis
  • Gibt es Ernährungsmängel bei unseren Parodontitis-Patienten?
  • Parodontitisursachen aus ganzheitlicher Sicht
  • Grundlagen der Zungendiagnostik
  • Erstellung eines individuellen Ernährungsplanes
  • Störungen des Säure-Basen-Haushaltes als Ursache für Knochenabbau
  • Freie Radikale und ihre Auswirkungen auf den Zahnhalteapparat
  • Wichtige orthomolekulare Substanzen bei Parodontitis
  • Neue Komplexpräparate zur orthomolekularen Substitution
  • Moderne Ernährungsberatung
  • Lokale Parodontitis und Zahn-Organ-Beziehung
  • Optimierung der Behandlung durch komplementärmedizinische Verfahren

Referent

Dr. Rudolf Meierhöfer, Schwabach

Dr. Rudolf Meierhöfer, Schwabach

Ausbildung:
Staatsexsamen 1974 in Erlangen. Weiterbildung im Fürstentum Liechtenstein und in der Schweiz. Niederlassung in Roth 1977. Kassenpraxis bis 1997, danach Gründung einer zahnärztlichen Privatpraxis. Zahnärztlicher Lehrer der Internationalen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (IMAK)
Dental Diplomate des International College for Applied Kinesiology (ICAK)

Zahnärztlicher Lehrer der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DÄGAK)
Referent bei Zahnärztekammern im Bereich Applied Kinesiology, orthomolekularer Medizin sowie Parodontologie.

Spezialgebiete:
Diagnose und Behandlung von atypischen Gesichtsschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Ohrenschmerzen im Zusammenhang mit Kiefergelenksfehlfunktionen (CMD)
Parodontologie (Behandlung von Zahnfleischentzündungen, Erkrankungen des gesamten Zahnhalteapparates) einschließlich Ernährungsberatung und spezielle Blutanalysen
Neueinstellung von Fehlbisslagen, hochwertige Prothetik Herd- und Störfeldsuche sowie chirurgische und konservative Herdsanierungen Diagnose und Therapie von Schwermetallbelastungen, Amalgamsanierungen und Ausleitungen in Zusammenarbeit mit spezialisierten Ärzten
Orthomolekulare Medizin (Diagnose und Therapie von Unterversorgungen im Bereich von Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen) Komplementärmedizinische Diagnostik mit der Methode der
Professional Applied Kinesiology.

Gabriele Schnabl, Roth

Gabriele Schnabl, Roth

Zahnmedizinische Fachangestellte seit 1972
Heilpraktikerin seit 2002


Tätigkeitsschwerpunkte:
Diagnostik mittels Applied Kinesiology (HP-Diplom), Darmsanierung und Allergiebehandlung, Ernährungsberatung, Immunstützung mit orthomolekularer Therapie, Ozontherapie, Ausleitung und Entgiftung, Komplexhomöopathie, Bachblüten

Rechnungsempfänger

Noch nicht registriert? Passwort vergessen?

Rechnungsempfänger

Kursdaten

Datum:
Fr., 24.11.2017
Uhrzeit:
Freitag 09:00 - 17:00 Uhr
Kursgebühr:
275,00 €
Weitere Gebühren:
Ort:
ZFZ Stuttgart
Fortbildungs-punkte:
0
Kurs-Nr.:
17097
Zielgruppe:
Zahnmedizinische Mitarbeiter/innen

Kontakt und Information

Ihr Kontakt:
Patrizia Rüfle
Telefon:
07 11 / 22 71 6-38
Telefax:
07 11 / 22 71 6-41
Kontaktformular

Informationen herunterladen