ZFZ Stuttgart - Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
ZFZ Stuttgart - Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
x

Kursbeschreibung

Kurs weiterempfehlen

Curriculum Geriatrische Zahnheilkunde 2017

Das ZFZ Stuttgart bietet seit 2007 mit großem Erfolg das Curriculum Geriatrische Zahnheilkunde an.

Zahnärztinnen und Zahnärzten wird in fünf aufeinander aufbauenden Modulen die Möglichkeit geboten, eine Aktualisierung und Vertiefung ihrer Kenntnisse in Geriatrische Zahnheilkunde zu bekommen.

Der erfolgreiche Abschluss des Curriculums Geriatrische Zahnheilkunde wird dem Kursteilnehmer durch das Zertifikat des ZFZ Stuttgart / Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg bestätigt.

Dadurch erwerben Sie eine Vorraussetzung zum Ausweisen des Tätigkeitsschwerpunktes Geriatrische Zahnheilkunde.

Kursinhalt

Modul 1: 11.10.2017

Referenten:
Dr. E. Ludwig, Ulm
Dr. S. Ege, Stuttgart
D. Heldmaier, Friedrichshafen
M. Brugger, Friedrichshafen

  • Vorstellung
    Teilnehmer und AKABe BW
  •  Geriatrie
    Gebrechlichkeit und Demenz 
  • Pflege
    Demenz und Pflegealltag
    Schluckstörungen und Transfer

 

Modul 2: 25.10.2017

Referenten

Dr. E. Ludwig, Ulm
Dr. Dr. T. Thein, Karlsruhe

  • Barrierefreiheit
    Abrechnung von A bis Z
    Juristische Aspekte
  • Barrierefreiheit
    Infrastruktur und Checklisten
  • Tumoren
    Diagnostik und Nachsorge
  • Chirurgie
    Diabetes / Blutgerinnung / BP

 

Modul 3: 08.11.2017

Referenten

Dr. E. Ludwig, Ulm
Dr. M. Dirheimer, Ulm
ZA T. Wenz, Pforzheim

  • Zahn-, Mund- und Zahnersatzpflege
    Tipps und Tricks
  • Prothetik
    Konstruktionsprinzipien
  • Fallvorstellung: Alterszahnheilkunde
    Ein Praxiskonzept

 

Modul 4: 22.11.2017

Referenten

Prof. Dr. W. Götz, Bonn
Prof. Dr. J. Einwag, Stuttgart
Dr. G. Elsäßer, Kernen-Stetten

  • Oralbiologie
    Veränderungen im Alter
  • Kons
    Wurzelkaries
  • Behindertenzahnheilkunde
    Ein Praxiskonzept

 

Modul 5: 06.12.2017

Moderator

Dr. E. Ludwig, Ulm

  • Kollegiales Fachgespräch

 

 

Referent

Dr. Elmar Ludwig, Ulm

Dr. Elmar Ludwig, Ulm
  • 1994–2000: Studium in Ulm
  • 2000–2008: Zahnarzt Prothetik, Uniklinik Ulm
  • seit 2004: Mitglied im überregionalen Schmerzzentrum Ulm
  • Juli 2005: Gründung zahnärztliche Tumorsprechstunde in Ulm
  • Juli 2005: Gründung Arbeitskreis Pflegezahnheilkunde in Ulm
  • seit Juli 2005: Betreuzahnarzt einer Pflegeeinrichtung in Ulm
  • seit April 2007: Senioren- & Behindertenbeauftragter der Kreiszahnärzteschaft in Ulm
  • seit September 2007: Referent für Alterszahnheilkunde der BZK Tübingen
  • seit März 2009: Vorsitz Arbeitskreis Alterszahnheilkunde & Behindertenbehandlung der LZK Baden-Württemberg
  • seit April 2009: Gemeinschaftspraxis in Ulm & Konsiliarzahnarzt am Universtiätsklinikum Ulm
  • seit Januar 2010: Referent für Alterszahnheilkunde der LZK Baden-Württemberg
  • seit Juni 2012: DGAZ-Landesbeauftragter für Baden-Württemberg
  • seit April 2014: Kooperationszahnarzt Elisabthenhaus Ulm

Preise

  • 2011: DGAZ-Tagungsbestpreis
  • 2012: Walther-Engel-Preis
  • 2012: Wrigley-Prophylaxe-Preis

Fersehbeiträge

  • Odysso, SWR Fernsehen – 12.12.2013
  • Odysso, SWR Fernsehen – 09.03.2017

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
  • Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin (DGAZ)

Dr. Guido Elsäßer, Kernen

Dr. Guido Elsäßer, Kernen
  • 1987-1992: Studium in Ulm
  • 1992: Approbation und Promotion
  • 1995: Praxisgründung und Niederlassung in Kernen-Stetten
  • seit 1995: Betreu-Zahnarzt der Diakonie Stetten e. V.
  • seit 2000:  Referent für Behindertenzahnheilkunde der LZK Baden-Württemberg
  • seit 2013:  Mitglied im Ausschuss Zahnärztliche Betreuung von Menschen mit Behinderungen der BZÄK
  • seit 2015: Sprecher der Sektion Zahnmedizin der DGMGB
  • seit 2016: Vorstandsmitglied der AG ZMB in der DGZMK
  • seit 2016: Regionaler Koordinator des Special Smile-Programms von Special Olympics 
  • 2016: 1. Platz Präventionspreis Pflege der BZÄK und CP GABA

 

Dr. Markus Dirheimer, Ulm

Dr. Markus Dirheimer, Ulm
1994-1999Studium der Zahnmedizin in Ulm
1999-2004Assistenzarzt in der Klinik für Zahnärztliche Prothetik am Universitätsklinikum Ulm
2004-2008Oberarzt in der Klinik für Zahnärztliche Prothetik am Universitätsklinikum Ulm
Seit 2009niedergelassen in Ulm in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Elmar Ludwig
Mitglied im Arbeitskreis Alterszahnheilkunde  und Behindertenbehandlung in Ulm
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Manuelle Therapie

Prof. Dr. Werner Götz, Bonn

Prof. Dr. Werner Götz, Bonn
  • Jahrgang 1957
  • 1980 – 1987 Studium der Medizin, Biologie und Ur- und Frühgeschichte an den Universitäten Tübingen und Göttingen
  • 1987 ärztliche Approbation
  • 1987 – 2001 Abt. Histologie des Zentrums Anatomie der Universität Göttingen
  • 1989 Promotion, 1994 Habilitation
  • 1997 Facharzt für Anatomie, 1999 apl. Prof. für Anatomie
  • seit 2001 Leiter des Bereichs Oralbiologische Grundlagenforschung an der Poliklinik für Kieferorthopädie des Zentrums für Zahn-, Mund- u. Kieferheilkunde der Universität Bonn
  • 2003 Umhabilitation Univ. Bonn, apl. Professur für Experimentelle Oralbiologie
  • 2009 – 2011 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Grundlagenforschung (AfG) in der DGZMK
  • seit 2011 2. Vorsitzender des Transdisziplinären Arbeitskreises für Regenerative Medizin (TAkRegMed) in der DGZMK
  • seit 2008 Teilprojektleiter in der Klinischen Forschergruppe 208 („Aetiology and Sequelae of Periodontal Diseases. Genetic, Cell Biological and Biomechanical Aspects“) an der Universität Bonn
  • seit 2012 Sprecher im Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Zahnmedizin (NKLZ)
  • Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften, ITI-Fellow
  • Forschungsschwerpunkte: Zell- und Molekularbiologie des Zahnhalteapparates, dentale Stammzellen, Grundlagen der Alterszahnheilkunde, Knochenbiologie u.– pathologie, Knochenersatzmaterialien, dentale und orof

Prof. Dr. Johannes Einwag, Stuttgart

Prof. Dr. Johannes Einwag, Stuttgart
1973-1978Studium der Zahnheilkunde in Bonn
1980Promotion (Bonn)
1986Habilitation (Würzburg)
1987-1991Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Kinderzahnheilkunde und Prophylaxe in der DGZMK
1992Ernennung zum Professor (Würzburg)
seit 1992Direktor des Zahnmedizinischen Fortbildungszentrums Stuttgart
seit 1992Wissenschaftlicher Leiter des Deutschen Kongresses für    Präventive Zahnheilkunde
seit 1996Vorsitzender der Gesellschaft für Präventive Zahnheilkunde
seit 2001

Fortbildungsreferent der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Hauptarbeitsgebiete:

  • Angewandte Orale Präventivmedizin in allen Altersgruppen - von der Kariesprophylaxe bis zur Prävention peri-implantärer Entzündungen
  • Entwicklung innovativer Fortbildungsformate für Zahnärzte und ihre Mitarbeiter

Publikationen:

Seit 1980 mehr als 200 Publikationen im Wesentlichen zu den o.a. Themen

Mitherausgeber und Ko-Autor u.a. der Standardwerke:

  • „Kinderzahnheilkunde“ (Urban und Schwarzenberg, München, Wien , Baltimore, 1997 – 1. Auflage)
  • „Professionelle Prävention in der Zahnarztpraxis (Urban und Schwarzenberg, München 1995)
  • „Kinderzahnheilkunde“ (Urban und Fischer, München, Jena, 2002 – 2. Auflage)
  • Lebenslange Prophylaxe – eine Herausforderung für das zahnärztliche Praxisteam (Mediantis, Starnberg , 2004)
  • „Kinderzahnheilkunde“ (Urban und Fischer, München, Jena 2007 – 3. Auflage)
  • Mundgesundheit trotz Allgemeinerkrankungen (Mediantis, Starnberg 2008)

ZA Torben Wenz, Pforzheim

ZA Torben Wenz, Pforzheim
  • 1987-1993 Studium der Zahnmedizin Universität Tübingen
  • 1993 Approbation
  • 1993- 1994 Assistenzzeit in einer Praxis in Tübingen
  • 1994-1997 Assistenzzeit am ZFZ in Stuttgart
  • seit 1997 niedergelassen in eigener Praxis in einem Seniorenheim in Pforzheim
  • seit 2007 Senioren – und Behindertenbeauftragter der Kreiszahnärzteschaft für Pforzheim und den Enzkreis, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin
  • seit 2017 Mitglied des Vorstandes der Bezirkszahnärztekammer Karlsruhe

Rechnungsempfänger

Noch nicht registriert? Passwort vergessen?

Rechnungsempfänger

Kursdaten

Datum:
Mi., 11.10.2017 - Mi., 06.12.2017
Uhrzeit:
jeweils 13:00-19:00 Uhr
Kursgebühr:
750,00 €
Weitere Gebühren:
Ort:
ZFZ Stuttgart, Herdweg 50, 70174 Stuttgart
Fortbildungs-punkte:
38
Kurs-Nr.:
17200
Zielgruppe:
ZAH / ZFA

Kontakt und Information

Ihr Kontakt:
Martina Flohr
Telefon:
07 11 / 22 71 6-55
Telefax:
07 11 / 22 71 6-41
Kontaktformular

Informationen herunterladen