ZFZ Stuttgart - Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
ZFZ Stuttgart - Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
x

Kursbeschreibung

Kurs weiterempfehlen

Curriculum Funktionsdiagnostik und restaurative Therapie 2018

Das ZFZ Stuttgart bietet seit 2013 das Curriculum Funktionsdiagnostik und restaurative Therapie an.

Zahnärztinnen und Zahnärzten wird in sechs aufeinander aufbauenden Modulen die Möglichkeit geboten, eine Aktualisierung und Vertiefung ihrer Kenntnisse in Curriculum Funktionsdiagnostik und restaurative Therapie zu bekommen.

Es werden in 6 Modulen verschiedene didaktische Ansätze verfolgt. Neben Vorlesungen und Demonstrationen, soll vor allem das praktische Üben einen großen Anteil einnehmen. Hierfür bietet das ZFZ Stuttgart mit seinen modernen Phantom- und Kursräumen ideale Bedingungen.

Den erfolgreichen Abschluss des Curriculums Funktionsdiagnostik und restaurative Therapie wird durch das Zertifikat des ZFZ Stuttgart / Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg dem Kursteilnehmer bestätigt. Dadurch erwerben Sie eine Vorraussetzung zum Ausweisen des Tätigkeitsschwerpunktes Funktionsdiagnostik.

Kursinhalt

Modul 1: 23./24.03.2018

Referenten
Prof. Dr. H.-Ch. Lauer, Frankfurt/Main
Dr. S. Janko, Frankfurt/Main
Prof. Dr. H.-W. Korf, Frankfurt/Main

Vorstellung Curriculum

  • Anatomie
  • Ätiologie
  • Epidemiologie
  • Physiologie und Pathologie der CMD
  • Theorie Klinische Funktionsdiagnostik

Modul 2: 18./19.05.2018

Referenten
Prof. Dr. H.-Ch. Lauer, Frankfurt/Main
Dr. S. Janko, Frankfurt/Main

Klinische Funktionsdiagnostik

  • Demonstration und praktische Übungen
  • Bildgebende Verfahren mit praktischen Übungen MRT


Modul 3: 22./23.06.2018

Referenten
Prof. Dr. M. Schmitter, Würzburg
M. Aichholz, Frankfurt/Main
C. Gambetta, Frankfurt/Main

Instrumentelle Funktionsdiagnostik

  • Physiotherapie und Manualtherapie bei CMD/
  • Propriozeption und Ganzkörperstabilität bei CMD

Modul 4: 07./08.09.2018

Referenten
Prof. Dr. H.-Ch. Lauer, Frankfurt/Main
Dr. S. Janko, Frankfurt/Main

Initialtherapie / Okklusionsschienen / Demonstrationen / praktische
Übungen (Zentrikregistrat)

  • Prothetisch-restaurative Therapie: Von der Schiene zur Restauration


Modul 5
: 28./29.09.2018

Referenten
Prof. Dr. U. Egle, Gengenbach
Prof. Dr. Dr. G. Geisslinger, Frankfurt/Main
Dr. C. Derra, Bad Mergentheim

Psychosomatik und CMD
Pharmakotherapie
Alternativtherapien Entspannungsverfahren, autogenes Training

 

 

Modul 6: 26./27.10.2018

Referenten
Dr. M. L. Bittner, Stuttgart
Prof. Dr. H.-Ch. Lauer, Frankfurt/Main
Dr. S. Janko, Frankfurt/Main

CMD aus kieferchirurgischer Sicht

  • Gelenkchirurgie

Fallpräsentation mit kollegialer Diskussion

 

 

Referent

Prof. Dr. H.-Ch. Lauer, Frankfurt/Main

Prof. Dr. H.-Ch. Lauer, Frankfurt/Main
1971 - 1976 Studium der Zahnheilkunde an der Universität des Saarlandes
1976 Approbation
1979 Promotion
1986 Habilitation; Ernennung zum Privatdozenten
1988 Ernennung zum Universitätsprofessor C3; Ernennung zum Leitenden Oberarzt
1992 C4-Professur für Zahnärztliche Prothetik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
1997 Qualifiziert fortgebildeter Spezialist für Prothetik der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde;
Mitglied in der Fachkommission zur Überprüfung der Richtlinien zur Ernennung zum qualifiziert fortgebildeten Spezialisten für Zahnärztliche Prothetik der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde
2000 - 2002 1. Vorsitzender der Vereinigung der Hochschullehrer für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (VHZMK)
2002 Mitglied im Koordinierungsausschuss der Bundeszahnärztekammer zur Novellierung der Approbationsordnung für Zahnärzte

2006 Spezialist für Funktionsdiagnostik und Therapie der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie
2007 1. Preis für exzellente Lehre des Fachbereichs Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
2008 Geschäftsführender Direktor des Zentrums der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (Carolinum)
2009 Wissenschaftlicher Leiter „Kuratorium perfekter Zahnersatz“

 

Hauptarbeitsgebiete: 

  • Physiologie des Kauapparates
  • Funktionsdiagnostik- und Therapie
  • Implantatprothetik
  • Klinische Prothetik 
  • Vollkeramische Restaurationssysteme
  • Werkstoffkunde
  • Neue Medien und Methoden in der Lehre

 

 

Dr. Steffani Janko, Frankfurt/Main

Dr. Steffani Janko, Frankfurt/Main
  • 1989 – 1994 Studium der Zahnmedizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt/M.
  • seit 1994 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik
  • Dissertation zum Thema „Intraorales Kleben von doppelkronen-verankerten partiellen Prothesen“
  • Leitung einer klinischen Studie zum Thema „Keramische Primärkronen aus Empress 2® mit metallischen und metallfreien Prothesengerüsten“
  • Spezialistin für Funktionsdiagnostik und –therapie der DGFDT und Leitung der Kiefergelenk-Ambulanz der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik

Hauptarbeitsgebiete:

  • Diagnostik und Therapie von CMD-Patienten
  • vollkeramische Restaurationen
  • Implantatprothetik
  • doppelkronenverankerter Zahnersatz und innovative Studentenausbildung

Dr. Malte Leander Bittner, Facharzt für Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie

Dr. Malte Leander Bittner, Facharzt für Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie
Studium:1995 – 2001 Studium der Humanmedizin, Semmelweis –Universität Budapest, Carl-Gustav-Carus Universität Dresden, Universität Ulm, King´s College London, Eberhard Karls Universität Tübingen

2003 – 2007 Studium der Zahnmedizin, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Stipendium Université Louis Pasteur Strasbourg
Promotion: in 3D stereophotogrammetrische Analyse der operativen Effekte nach breiter medianer Kraniektomie bei prämaturer Sagittalnahtsynostose
Berufliche
Stationen:
2002-2003 Allgemeine Chirurgie Universität Tübingen, Prof. Becker DSO Deutsche Stiftung für Organtransplantation Stuttgart

2007-2013 Assistent/Oberarzt an der Klinik und Politklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie Universität Würzburg, Prof. Dr. Dr. A. Kübler

seit 07/2014 Partner der Gemeinschaftspraxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Dr. Meschenmoser & Dr. Bittner
Tätigkeitsschwerpunkt:

 

Parodontologie, Implantologie; zertifiziert durch BDIZ/EDI, BDO, DGMKG, DGI, DGZI

 

Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG)
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)
Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinumtoxin Therapie e.V. (DGBT)

Rechnungsempfänger

Noch nicht registriert? Passwort vergessen?

Rechnungsempfänger

Kursdaten

Datum:
Fr./Sa., 23./24.03.2018 - Fr./Sa., 26./27.10.2018
Uhrzeit:
Module 1,2,4, 5 jeweils Freitag 14:00-20:00 Uhr und Samstag 09:00-16:00 Uhr; Modul 3 Freitag 14:00-18:00 Uhr, Samstag 09:00-18:00 Uhr; Modul 6 Freitag 14:00-18:00 Uhr, Samstag 09:00-16:00 Uhr
Kursgebühr:
4.700,00 €
Weitere Gebühren:
Ort:
ZFZ Stuttgart, Herdweg 50, 70174 Stuttgart
Fortbildungs-punkte:
115
Kurs-Nr.:
18100
Zielgruppe:
Zahnärztinnen und Zahnärzte

Kontakt und Information

Ihr Kontakt:
Mara Epple
Telefon:
07 11 /2 27 16-52
Telefax:
07 11 / 2 27 16-41

Informationen herunterladen